Kein Dach überm Kopp

Zwischenbericht von Amanita, Annkathrin, Mariama & Rigmor

Unser Ziel ist es innerhalb der Thematik „Bildungspolitische Arbeit zu Obdachlosenhilfe“ eine asynchron abrufbare Inforeihe zur Sensibilisierung zu schaffen.

Unser Anspruch ist es hierbei die Inforeihe inklusiv und möglichst barrierefrei umzusetzen. Inklusiv und barrierefrei bedeutet für uns vor allem, dass wir die Angebote multilingual (mit Untertiteln) und niedrigschwellig gestalten wollen, sowie Betroffenenperspektiven mit einbeziehen wollen.

Für unser Projekt haben wir zunächst eine interaktive Mindmap erstellt. Ihr könnt sie hier anschauen: https://www.mindmeister.com/de/1509919127?t=5NaXqYHL7Y#

In der MindMap wollen wir auf die Netzwerke in Deutschland aufmerksam machen (nur eine kleine Auswahl dieser), konzentrieren uns jedoch auf Akteur*innen in Hamburg. Dabei haben wir versucht verschiedene Unterkategorien zu finden, um das Thema umfassend greifen zu können. Das Thema Sensibilisierung soll immer wieder mit in die Umsetzung einbezogen und durchdacht werden.

Engagiert beim Flüchtling Magazin – Kohero

Beitrag von Jenny

Ich habe mit Hussam, dem Chefredakteur vom Flüchtling Magazin bezüglich des Schreibtandem-Projektes gesprochen. Es gibt zwei geflüchtete Menschen, die ich beim Schreibprozess (Gedichte und Artikel) unterstützen und mit denen ich mich digital austauschen kann.

Den Kontakt wird Hussam jetzt herstellen. Weiter bin ich morgen bei einem Gespräch der Redaktion dabei und schaue mal, welche Möglichkeiten zur Unterstützung und zum Austausch sich dort ergeben.

Übrigens: Das Magazin hat einen neuen Namen! Lest mehr dazu auf der Homepage: https://www.fluechtling-magazin.de/2020/02/14/happy-valentines-happy-fluechtling-magazin-happy-neuer-name/

Quelle: https://www.fluechtling-magazin.de/2020/02/14/happy-valentines-happy-fluechtling-magazin-happy-neuer-name/