Tandem mit Sara

Zwischenbericht von Jana

Hier mal wieder ein kleiner Einblick in mein Engagement. Wir sind weiterhin dabei geblieben uns online zu treffen. Zuletzt hatte ich berichtet, dass wir es leider noch nicht geschafft hatten eine Regelmäßigkeit in unsere Treffen zu bringen. Das hat sich auf jeden Fall gebessert! Wir bekommen es jetzt viel besser hin, dass wir uns fast immer wöchentlich sehen können.

Was mir hier sehr geholfen hat, war der Online-Austausch mit anderen Mentor*innen von Die Insel hilft e.V. im Januar. Es war gut zu hören, welchen Problemen sie so begegnet sind. Einerseits hat es schon geholfen sich darüber auszutauschen und zu merken, dass es anderen oft ganz ähnlich geht. Außerdem konnten wir uns gegenseitig Tipps geben oder auch berichten, wie wir selbst mit Schwierigkeiten umgehen. Für mich persönlich habe ich dabei rausgezogen, dass schon der regelmäßige Kontakt über WhatsApp wichtig ist. Das habe ich im Folgenden versucht umzusetzen und Sara noch häufiger zu schreiben oder noch besser eine Sprachnachricht zu schicken, um so den beständigen Kontakt noch weiter aufrechtzuerhalten.

In unseren Treffen haben wir uns konkret mit verschiedenen Themen beschäftigt, die Sara meist aus ihrem Kurs mitgebracht hat. Um hier nur ein Beispiel zu nennen, haben wir zusammen an der Endabgabe für ihren Kurs gearbeitet. Diese bestand darin einen langen Text zu lesen, zu dem verschiedene Aufgaben gestellt worden waren. Da es ein fachspezifischer Text war, bin ich dabei an die Grenzen meiner Kenntnisse gestoßen. Also sind wir den Text zusammen durchgegangen, aber ich habe eher bei Formulierungen geholfen als inhaltlich.

Insgesamt läuft es in unserem Tandem jetzt besser und wir konnten eine Schwierigkeit aus dem Weg räumen. Was ich mir jetzt gerne vornehmen möchte, ist, dass wir nicht nur über die Kursinhalte reden, da ich eben nur sehr eingeschränktes Fachwissen habe. Außerdem entsteht so eine fast schon schulartige Atmosphäre entsteht, die verhindert, dass wir einfach nur ins Sprechen kommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.