Zweiter Versuch bei der Tandemsuche

Beitrag von Anna

Ich habe inzwischen eine neue Tandempartnerin zugeteilt bekommen und mit ihr macht es sehr viel Spaß. Sie möchte hauptsächlich Deutsch mit mir lernen, da sie im Februar ihre mündliche B2-Prüfung hat. Wir treffen uns 2-3 mal die Woche über Zoom, gehen ihre Themen durch und besprechen Sachen, die sie noch nicht verstanden hat.

Diese Woche haben wir die Unterschiede zwischen „dasselbe“, „das gleiche“ und „ähnlich“ besprochen, das habe ich auch erst recht spät gelernt zu unterscheiden. Es fühlt sich noch etwas befremdlich an jemandem für mich völlig selbstverständliche Dinge zu erklären, ich komme mir dabei so unangenehm belehrend vor. Trotzdem gibt es mir einen neuen Blick auf die deutsche Sprache und ihre Komplexität.

Manchmal quatschen wir auch einfach so über Gott und die Welt. Es ist schön gerade jetzt mal ein neues Gesicht zu sehen. Meine Tandempartnerin hat eine sehr willensstarke fröhliche Persönlichkeit, sie arbeitet darauf hin wieder als Lehrerin arbeiten zu können. Es ist sehr angenehm mit ihr zu sprechen und wir lachen viel. Ich freue mich sie hoffentlich bald mal treffen zu können und die Einladung zum Essen annehmen zu können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.